B o x f r e u n d e  B o t t r o p  e. V. Home | Vorstand | Geschichte | Training | Impressum


  Internationales Weihnachtsturnier der Boxjugend in Apeldoorn / NL
                                                                                                                                
 

 

Die Boxer der Boxfreunde Bottrop traten beim Box-Jahresabschluss in den Niederlanden durch starke boxerische Leistungen und auch als angenehme Gäste positiv auf.

Einen bitteren Beigeschmack hatte jedoch die Punktniederlage des Bottroper Boxer Denis Bektesi von den Boxfreunden Bottrop gegen Joey Kuiten von MuscleFit Eindhoven, die in der Jugendklasse bis 69 Kg boxten. Das dies ein klares Fehlurteil war wurde vom Organisator dieses 3-Länderturnier (Niederlande/Belgien/Deutschland) Hennie van Bemmel dem Nationaltrainer/NL und Cheftrainer des BC Velbert deutlich herausgestellt. Der aus Eindhoven kommende Rechtsausleger  konnte das Boxgefecht in den ersten 2 Runden noch offen gestalten, doch dann trumpfte Denis Bektesi mit schnellen und hart schlagenden links-rechts Kombinationen auf, traft oft und genau mit dem rechten Aufwärtskacken den Kopf des Gegners.

Nach 4 Runden erwartete die Ringecke mit Trainer Hansi Mazurek/Schwabe einen eindeutigen Punktsieg ihres Schützlings, doch die Punktrichter werteten den Kampf mit 2:1 gegen unseren Kämpfer.

Nichts anbrennen ließ in der Kadettenklasse bis 48 Kg Marcel Hadjali BF Bottrop gegen Wladimir Frühsorger von den F.K. Mönchengladbach. Marcel hatte in diesem Kampf nur den Vorwärtsgang eingelegt, traf stets hart zum Kopf und Körper. „Mücke“ Marcel erhöhte in der Schlussrunde noch das Tempo, der Ringrichter musste den Kämpfer aus Mönchengladbach 2mal anzählen, doch sein Bestraben vorzeitig zu siegen gelang nicht, doch der Punktsieg war eindeutig.

In der Kadettenklasse bis 57 Kg machte der Bottroper Albert Sulimanovski einen guten Kampf und konnte sich nach 3 temperamentvollen Runden gegen Mehmet Demir von BVAZ Arnhem/NL als 3:0 Punktsieger feiern lassen.

Bruder Elvin Sulimanovski (Kadett 48 Kg) bekam mit dem Belgier Elias Ben Seddik aus Eupen einen sehr talentierten Boxer vor die Fäuste. Obwohl sich der junge Bottroper in diesem Kampf alles gab, die gerechte Punktniederlage er nicht verhindern.

Im letzten Kampf aus dem Bottroper Boxclub musste der jüngste und leichtester in den Ring, in der Schülerklasse bis 42 Kg hieß der Gegner von Alexander Kupreenko Fatih Demir von BVAZ Arnhem. Beide Kämpfer legten ein mächtiges Tempo vor. Doch unsere Konditionskanone hatte die größeren Reserven und traf öfters. Alex wurde verdienter 2:1 Punktsieger.





Elvin Sulimanowski




  Die Bottroper Boxer siegten in Düsseldorf
                                                                                              
 

 

Drei Kämpfer der Boxfreunde Bottrop kamen zum Einsatz und alle verließen als Sieger den Ring.

In der Kadettenklasse im Papiergewicht bis 46 Kg  standen sich Elvin Sulimanovski BF Bottrop und Kemal Karankali vom Sportring Garath gegenüber. In allen 3 Runden beherrschte Elvin den Gegner eindeutig, traf genauer, härter und öfters und landete einen sicheren Punktsieg.

Die Sekundanten Hansi Mazurek/Schwabe Beurteilteten  den 16. ausgetragenen Boxkampf von Elvin (Spitzname: Elvis) als den bisher Besten seiner  jungen Sportlerlaufbahn.

Die Schlagkraft von Vladislav Vulfert BF Bottrop ist enorm. In der Gewichtsklasse bis 69 Kg der Männer bekam dies der Boxer Ilhan Alper vom BC Grevenbroich zu spüren. Nachdem bis Mitte der 1. Runde die richtige Distanz  stimmte, schlug der rechte Kopfhacken ein. Der KO Sieger in Runde 1 Vladislav Vulfert von den BF Bottrop, der in seinem 4. Kampf den 2. vorzeitigen Sieg landete.

In seinem 2.Kampf errang in der Juniorenklasse bis 69 Kg Imran Badyrgov BF Bottrop gegen Omar El-Ezzi vom BC Essen-Steele einen Punktsieg. Trotz des Sieges muss Imran in Zukunft besonnener Kämpfen um auch bei höhere Anforderungen bestehen zu können.



Hansi Mazurek




  Boxtrainer Hansi Mazurek musste viele Runden mit boxen
                                                                                                                   
 

 

(Internationales Jugend-Boxturnier in Zywiece/Polen)

Beim Finale der Duisburger Box-Stadtmeisterschaft vom 27-09.2009 in Walsum hatte Trainer und Sekundant Hansi Mazurek fünf Bottroper Boxer zu betreuen von denen diesmal nur einer den Ring als Sieger verließ.

Einen guten Kampf machte der Jugendboxer Kerim Seydo BF Bottrop in der 64 Kg-Klasse gegen den amtierenden Deutschen Meister in dieser Gewichtsklasse Vincenzo Gulatieri von ASV Wuppertal, der diesen Kampf knapp nach Punkten gewann.

Punktniederlagen mussten auch die Brüder Elvin und Albert Sulimanowski und Vladislav Vulfert in der Männerklasse bis 75 Kg einstecken. Einziger Siegboxer war der Bottroper Denis Bektesi im Weltergewicht bis 69 kg der an beiden Wettkampf Tagen den Ring als Sieger verließ

Richtig zur Sache geht es am 24. u. 25. Okt. für die Boxer Kerim Seydo und Denis Bektesi wenn es heißt, sich für die internationale Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Denis hat es mit dem Deutschen Meister U 17 aus Bad-Lippspringe zu tun und Kerim trifft ebenfalls auf den Deutschen Meister im Halbwelter aus Col-Köln.

Mit Bedauern müssen die Boxfreunde Bottrop die Boxveranstaltung gegen die Partnerstadt Gleiwitz, die am 07.11.2009 in der Dieter Renz Halle stattfinden sollte, absagen. Organisatorisch hatten der Vorstand der Boxfreunde Bottrop in Zusammenarbeit mit dem Sport und Bäderbetrieb alle Vorbereitungen für diese Internationale Boxveranstaltung getroffen.

Der neue OB und Sportdezernent Bernd Tischler hätte die Schirmherrschaft übernommen, Brauerei Stauder die Gäste und Ehrengäste mit Getränken versorgt und der „Partyservice Huckfeld“ wollte den Hunger der Gäste stillen und die Sparkasse Bottrop wäre auch ein Unterstützer der BF Bottrop gewesen, der Doktor war bestellt, der Ringsprecher G. Dohnau stand bereit und…! Der Druck der fertigen Flyer und Plakate konnten noch gestoppt werden.

Unser Mitveranstalter der Boxclub ABC Rheinkamp stieg kurzfristig aus dem verabredeten Doppelstart gegen Gleiwitz aus. Begründung: Die Sportkameraden aus Polen hatten bis Mittwoch den 14. Okt. 2009, trotz mehrmaliger Aufforderung, uns weder eine Mannschaftsaufstellung noch den genauen Anreisetermin zugeschickt.

Um eine adäquate Boxstaffel stellen zu können braucht man eine gewisse Vorlaufzeit und die war nicht mehr gegeben.

Die Verantwortlichen vom GUKS Carbo Gliwice sind informiert und möchten zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen.

 




  Zwei Bottroper Boxer mischten beim Boxturnier in Polen mit
                                                                                                                           
 

 

(Internationales Jugend-Boxturnier in Zywiece/Polen)

Die Bottroper Denis Bektesi Jhg. 92 / 69 Kg und Kerim Seydo  Jhg. 93 / 64 Kg überzeugten mit einer guten Vorstellung auch im polnischen Boxring.

In der 1.Turnierrunde siegte Kerim Seydo durch RSC in Runde 3 .Nach dem 3. Niederschlag brach der Ringrichter den Kampf ab. Da war Vereinsfreund Denis Bektesi in der Pflicht nicht zu schwächeln. Er zeigte Stärke und gewann in Runde 2 durch Aufgabe denn der Gegner konnte nach einem schmerzhaften Leberhaken den Kampf  nicht weiterführen.

Im Finale hatte es der Bottroper Kerim Seydo mit dem amtierenden polnischen Meister Pawiowski zu tun. Kerim bekam in diesem Kampf Punktniederlage zugesprochen. Das gleiche Urteil ging an Denis Bektesi. Sein Gegner Wröbel ist polnischer Vizemeister und hat laut Boxpass 93 Kämpfe ausgetragen.

Nach Auskunft der begleitenden Trainer aus Mülheim und Homberg waren die
Punkniederlagen gegen die Bottroper Boxer klare Fehlurteile.

Beide Kämpfer freuen sich schon auf den Heimkampf in der Dieter Renz Halle am 7. November wenn gegen die Boxer aus der Partnerstadt Gliwice geht. Beide Kämpfer wollen sich auch noch für die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft qualifizieren.

Trainer Hans Mazurek steht schon mächtig unter Dampf um die „Junge Garde“ der Boxfreunde auf Kurs zu bringen.





Kerim Seydo, Denis Bektesi
 
sowie Sportkameraden vom

Amateuer Box-Club Homberg
 




  Beim Openair Boxturnier kletterten 7 Bottroper in den Ring
                                                                                                                            
 

 

(Freiluftveranstaltung vom 29.08.2009 in Repelen / Niederrhein)

Schon beim 1. Kampf  der Veranstaltung wurden die zahlreichen Zuschauer bestens eingestimmt. Der Bottroper Tanner Cavusoglu Kadett Jhg. 95 / 52 Kg bekam Sahan Aybay von ABC Rheinkamp vor die Fäuste. Beide Boxer waren in allen 3 Runden sehr aktiv und scheuten keinen Schlagabtausch.

Der Rechtsausleger Sahan Aybay bekam den knappen Punktsieg zugesprochen. Im nächsten Kampf (Kadett 57 Kg) zwischen Albert Sulimanovski Boxfreunde Bottrop und den farbigen Kevin Kangolongo von ABC Homberg landete Albert stets die besseren Treffer. Das Unentschieden der Wertungsrichter war für den Homberger mehr als schmeichelhaft.

Ein Fehlurteil war die Punktniederlage gegen den Bottroper Mario Kuka (Jugendklasse Jhg.92 / 70 Kg). Mario der seinen 1.Kampf bestritt zeigte Boxerherz und landete viele klare Treffer zum Kopf und Körper bei Eugen Markov von ASV Lüdenscheid, der mit Glück den Schlussgong stehend erreichte.

Die knappe Punktniederlage der Bottroperin Dilara Yesil Juniorin / Jhg. 94 / 68 Kg gegen Natasia Trifunovic BC Marburg geht in Ordnung. Dilara, die ihren 1. Kampf bestritt zeigte schon gute Schlag-kombinationen und macht Hoffnung auf weitere gute Kämpfe.

In der Männerklasse bis 75 Kg bestritt der Bottroper Vladislav Vulvert seinen 1. Kampf, Gegner war Sebastian Tomczak vom Boxverein Mettmann Sport. Der 18 jährige Bottroper hat neben gute Reflexe auch eine gute Schlagkraft, die er auch gut zum Einsatz brachte. Der Punktsieger hieß Vladislav Vulvert BF Bottrop.

Denis Bektesi von den Boxfreunden Bottrop zeigte wieder eine überzeugende boxerische Leistung gegen den Lüdenscheider Eugen Kuhn in der Jugendklasse bis 69 Kg, der Gegner hatte in allen 3 Runden nicht das Format den Bottroper Denis den Punktsieg streitig zu machen.

Eine überzeugende boxerische Leistung bot ebenso Kerim Seydo BF Bottrop gegen Muhammed Ali ( Jhg. 92 /69 Kg). Anmerkung: Der Boxer heißt wirklich so. Der Lüdenscheider hat über 40 Wertungskämpfe bestritten und boxt in einer höheren Alters- und Gewichtsklasse als der noch 15jährige Kerim Seydo. Der ehrgeizige und durchtrainierte Bottroper hatte sein Temperament im Griff und befolgte strikt die Anweisungen seiner Ringecke. Sosehr sich der Kämpfer mit dem berühmten Namen bemühte, doch der Bottroper war immer ein Tick schneller und traf öfters und genauer. Der hoch verdiente Sieger Kerim Seydo BF Bottrop verbeugte sich dankbar dem applaudierenden Publikum.

Traurig waren die Bottroper Boxer „Mücke“ Marcel Hadjali, Alexander Kuporeenko und Elvin Sulimanovski die gerne geboxt hätten aber es waren keine Gegner vorhanden.





Kerim Seydo




  Denis Makarov ist ab sofort Velberter
                                                                                     
 

 

Der erfolgreichste Bottroper Boxer ( 3 DM Titel, EU-Meister 2009, 2. der EU-Meisterschaft 2007, 3. der EM 2008, fünf 2. u. 3. Plätze bei DM, sowie Gewinner einiger internationaler Boxturniere) wird bei der Box-Weltmeisterschaft vom 29.08.-13.09.2009 in Mailand für den BC Velbert starten.

Der Vereinswechsel hatte sich schon in im Jahr 2008 angedeutet als Denis für den Velberter BCin der 1.Liga startete. Schweren Herzen tragen wir den Vereinswechsel mit, denn Denis wird uns, so er will, stets erhalten bleiben.

Der Boss Hans-Gerd Rosik vom Velberter BC hat zugesagt das die BF Bottrop bei Heimstarts stets mit Denis Makarov und zusätzliche Liga-Boxer rechnen können. Die Boxfreunde Bottrop wünschen Denis Makarov weiterhin viel Erfolg (da geht noch einiges) und mögen sich seine finanziellen Vorstellungen beim BC Velbert einstellen.

Die Boxfreunde Bottrop werden den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern mit Ergeiz Ihre jungen Box-Rohlinge und Roh-Diamanten,  weiter nach „Oben“ bringen. Ein Garant dafür ist Trainer Hansi Mazurek, der am 24. August (nach seinem Urlaub) wieder das Training mitgestaltet.



Denis Makarov




  Der Bottroper Kadetten-Boxer Taner Cavusoglu ist NRW-Meister 2009
                                                                                                                                 
 

 

(NRW-Meisterschaft der Schüler  Jhg. 97/98 und Kadetten Jhg. 95/96 vom 9/10.5.2009 in Düren)

Die Titel-Ausbeute hätte aus Bottroper Sicht höher ausfallen müssen, wenn man das krasse Fehlurteil im Kampf Alexander Kupreenko – Steven Zentgraf vom Schwerter BC (Schüler 38 Kg) nicht gewesen wäre. Im Kampfverlauf wurde die 1.Runde von beiden Boxer ausgeglichen gestaltet, doch in der Ringpause gab Trainer Hansi Mazurek die Anweisung den Turbo zu zünden und Konditionskanone und Kraftpaket Alex machte Druck  und landete in Runde 2 und 3 immer wieder klare Kopf- und Körpertreffer. Warum die Punktrichter den Kampf so falsch beurteilten bleibt jedoch Ihr Geheimnis.

Im Finale der Kadetten bis 50 Kg zeigte sich Außenseiter Taner Cavusoglu recht zuversichtlich vor dem Kampf gegen Jurik Babayan von Vorwärts Bielefeld. Noch vor dem 1.Gong beruhigte Taner die Trainerecke mit den Worten – ich gewinne. Und er gewann eindruckvoll. Wie ein Hurrikan fegte der Bottroper Boxer den Gegner aus den Ring. Da halfen keine Reichweitenvorteile des Bielefelder, mit schnellen und harten Links-Rechtskombinationen wurde in Runde 1 der Erfolg vorbereitet. In Runde 2 schlug die Rechte von Taner ein, der Gegner musste zu Boden und angezählt werden. Tanner setzte mit einem Schlaghagel entschlossen nach. Der Ringrichter brach den ungleichen  Kampf ab, RSC Sieger in Runde 2 und NRW-Meister 2009 ist Taner Cavusoglu Boxfreunde Bottrop.

Im nächsten Kampf wollte der Bottroper Albert Sulimanovski in der Kadettenklasse bis 60 Kg nachlegen und auch Meister seiner Gewichtsklasse werden. Albert ging leicht geschwächt in den Kampf, eine Virenerkrankung war noch nicht ganz ausgeheilt. Konnte gegen Markus Schulz vom BR Düren Runde 1 und 2 noch ausgeglichen gestaltet werden, ging Runde 3 und der Meistertitel an den Kämpfer von Düren.

Bruder Elvin Sulimanovski schaffte den Sprung ins Finale nicht, im Halbfinale unterlag er dem späteren NRW-Meister der Kadetten bis 40 Kg Emanuel Hermann  von TBV Lemgo.

 „Mücke“ Marcel Hadjali (2facher NRW-Meister), der mit Taner Cavusoglu zur Deutsche Meisterschaft (4.-7. Juni) nach Lindow/Brandenburg fahren wird, fand in der Gewichtsklasse bis 42 Kg keinen Gegner.



Alexander Kupreenko




  Der Bottroper Junioren-Boxer Kerim Seydo ist Int. NRW-Meister 2009
                                                                                                                               
 

 

(NRW-Meisterschaft Nat./Int. der Junioren  Jhg. 93/94 vom 25/26.4.2009 in Minden)

Ein ehrgeiziger, harter und durchtrainierter Bursche ist Kerim Seydo von den Boxfreunden Bottrop. Sein Temperament zu zügeln, die Anweisungen seines Trainer Hansi Mazurek umzusetzen, daran muss Kerim noch arbeiten um weiter nach Oben zu kommen.

Beim gestrigen Finalkampf  in der Gewichtsklasse bis 63 Kg zeigte Kerim gegen Max Roitzheim  vom BC Wesel diszipliniertes Boxen und gewann nach 3 Runden hoch nach Punkten. Mit der Goldmedaille um den Hals traten gutgelaunte Trainer und der Boxer die Heimreise an.

Eine weitere NRW-Meisterschaft steht  am 9./10. Mai  bei den Schülern und Kadetten an. Mit den Boxkämpfern Alexander Kupreenko, den Brüdern Elvin und Albert Sulimanovski, Taner Cavusoglu und Marcel Hadjali haben die Boxfreunde Bottrop berechtigte Hoffnungen die Titel-Quote zu steigern. Die Aktiven und die Trainer wollen jedenfalls noch mal richtig Gas geben.

Kadett Marcel Hadjali (42Kg) ist für Deutsche Meisterschaft am 4.-7. Juni in
Lindow/Brandenburg schon gesetzt und weitere Überraschungen können nicht
ausgeschlossen werden.

 




  Der Bottroper Jugend-Boxer Denis Bektesi ist NRW-Meister 2009
                                                                                                                         
 

 

(NRW-Meisterschaft Nat./Int. der Jugend  Jhg. 91/92 vom 28/29.3.2009 in Duisburg Walsum)

Ein feiner Bursche und großes Talent ist Denis Bektesi von den Boxfreunden Bottrop. Das Trainertrio Mazurek/Reich/Schwabe war von der gezeigten Leistung ihres Boxschülers wieder überzeugt. Im Halbfinale wurde der in der Weltergewichtsklasse (bis 69 Kg) der Boxer vom ASV Lüdenscheid mit dem berühmten Nachnamen „Ali“ in allen 4 Runden klar ausgeboxt.

Im Finale musste Denis gegen Fatih Demirats vom SC Colonia Köln antreten. Die Trainer-Ecke Hansi Mazurek und Ruslan Reich stellten den Bottroper gut gegen den amtierenden Mittel-Rhein-Meister aus Köln ein. Die Zuschauer und das Kampfgericht sahen bis kurz vor Schluss der 3. Runde einen ausgeglichenen Kampf, der dann ein schnelles Ende nahm, weil der Kämpfer vom Mittelrhein eine schmerzhafte Verletzung im Schulterbereich erlitt. Glücklicher Sieger und internationaler NRW-Meister durch RSC-Verl. wurde Denis Bektesi BF Bottrop.

Kein Glück hatte die Bottroperin Jacqueline Michalski, denn sie verlor Ihren Kampf  in der Mädchenklasse  bis 54 Kg nach Punkten. Die Gegnerin  Emira Suyak vom SC Ossenberg war in dieser Begegnung noch die Bessere, aber die in Rechtsauslage  boxende Jacqueline ist ehrgeizig und wird sicher noch positiv überraschen.

Weitere NRW-Meisterschaften stehen im April und Mai bei den Schülern, Kadetten und Junioren an. Mit den Teilnehmern Alexander Kupreenko, den Brüdern Elvin und Albert Sulimanovski, Marcel Hadjali, Taner Cavusoglu und Kerim Seydo haben die Boxfreunde Bottrop berechtigte Hoffnung die Titel-Quote zu steigern. Die Aktiven und die Trainer wollen jedenfalls noch mal richtig Gas geben.



Denis Bektesi




  Der Bottroper Denis Makarov zeigt eine robuste Boxleistung
                                                                                                                         
 

 

(Turniersieger in Kroatien und 2 erfolgreiche Starts in der 1. Boxliga für den Velberter BC)

Denis Makarov  liefert wiederum den Beweis, dass er zu Recht  die Nummer eins, als Bottroper Sportler 2008, wurde und auch als eines der größtes Boxtalent im DBV genannt wird. Bei seinem 1. Bundesligastart für den BC Velbert gegen das Boxteam Nord (14.02.2009) steuerte Denis mit einem klaren Punktsieg zum 10:14 Erfolg für die Velberter im 1. Auswärtsstart in Thisted (Dänemark) bei.

Bei einem internationalen Boxturnier in Zagreb (Kroatien) vom 6. bis 8.3.2009, mit einem Teilnehmerfeld von 74 Boxern aus 17 Nationen war Denis Makarov in seiner Gewichtsklass 54 Kg/Bantam der Beste. Im 1.Kampf schaltete er den Bulgaren Pavel Mikhnevich aus, der aus der Mongolei  kommende Boxer Enkhjargel Inderkhun wurde ebenfalls nach Punkten ausgeboxt und im Finalkampf hatte der Russe Zinat Zhandybayev nicht das Format Denis Makarov den Turniersieg streitig zu machen.

Vor dem Ligaduelle des Mitfavoriten Hertha BSC Berlin hatten die Trainer Mazurek/Schwabe in Velbert (14.03.2009) genügend Zeit mit Denis über die letzten aktuellen Boxkämpfe zu sprechen, auch möchte Denis Makarov nach eigenem Bekunden noch bis aufs weitere für die Boxfreunde Bottrop starten.

Beim 1. Heim-Kampf in Velbert hieß der Gegner Hafid Bouji (Hertha BSC Berlin). Denis zeigte dem Publikum schöne Schlagkombinationen und hervorragende Reflexe. Auch wenn der Bottroper in der 3. Runde leichte Ermüdungs-erscheinungen zeigte, (der 4. Wettkampf  innerhalb einer Woche) war der Punktsieg für Denis Makarov mit 26:10 nach Computerwertung dennoch eindeutig und lieferte wichtige Punkte zum 14:10 Erfolg für die Velberter.

Nicht zum Einsatz kam unser 50 Kilo-Mann Taner Cavusoglu zum „Liga Vorkampf“. Sein Velberter Gegner hatte gekniffen.




Denis Makarov




  Zum Abschluss der NABV-Meisterschaft 2009 trumpfte die BF Boxjugend auf
                                                                                                                                   
 

 

( 7 Boxer der Boxfreunde waren am 7.03.2009 in Mönchengladbach im Ring)

In einem Nicht Meisterschaftskampf  standen sich Jacqueline Michalski BF Bottrop (15 Jahre, 54 Kg) und Nadja Peters von FK Mönchengladbach gegenüber. Beide Boxerinnen kämpften verbissen und gingen keinen Schlagabtausch aus den Weg. Da der Kampf nicht offiziell gewertet wurde, lautete unser Urteil - Unentschieden.

Im Kampf um Meisterschaft der Kadetten (Jahrgang 95 u. 96) bis 40 Kg  musste unser Elvin Sulimanovski gegen Vladimir Frühsorger FK Mönchengladbach antreten. Der Bottroper werte sich tapfer, doch der Mönchengladbacher traf genauer und öfters, so das die Punktniederlage in Ordnung  geht. Elvin freute sich dennoch über Silber.

Im nächsten Meisterschaftskampf wollte Bruder Albert Sulimanovski sich nicht mit Silber begnügen. Der Finalgegner Asik Uliger von ABC Homberg war in der Kadettenklasse bis 57 Kg ohne Siegchance. Mit harten Schlägen zum Kopf und Körper wurde der Homberger in Runde 1 mächtig unter Druck gesetzt. In Runde 2 gab der Trainer vom ABC Homberg den ungleichen Kampf auf – Gold für Albert Sulimanovski.

Ohne Kampf kein Titel, dies galt auch für „Mücke“ Marcel Hadjali und deshalb stimmten die Bottroper Trainer einen Wertungskampf zu, obwohl der Gegner in einer höhern Altersklasse bereits NABV-Vizemeister 2009 wurde. Der Gegner Niklas Schmitz von den FK Mönchengladbach hatte noch den nicht zu unterschätzenden Heimvorteil, doch die „Mücke“ Kadett 42 Kg stach  wieder zu. Auf  hohem Niveau wurde der Boxer aus Mönchengladbach in allen 3 Runden regelrecht ausgeboxt und deklassiert – Gold für Marcel.

Im nächsten Kampf verhalf unser Kämpfer Taner Cavusoglu den Boxer Eiris Turuku FK Mönchengladbach zum Titel in der Gewichtsklasse bis 52 Kg der Kadetten. Taner wurde zuvor in Wuppertal in der 50 Kg Klasse ungerechtfertigt Vize-Meister.  „Löwenherz“ Taner ist nicht nur mutig, er hat auch schon mächtig „Dampf“ in den Fäusten. Der Gegner wurde 2mal angezählt und konnte sich nur mit Mühe über die Runden retten. Haushoher Punktsieger Taner BF Bottrop und der NABV-Meister heißt in der 52 Kg Klasse Eiris Turuku.

Der Bottroper Kerim Seydo  hat in der Gewichtsklasse  bis 63 Kg der Junioren (Jahrgang 93 + 94) bereits den Titel NABV-Meister erboxt, doch bot sich ein interessanter Kampf gegen M. Baraou von Ringfrei Oberhausen an. Der Oberhausener Boxer brachte einige Kilo mehr in den Ring, doch mit Disziplin und einer guten Boxtechnik siegte verdientermaßen „Technik vor Schlagkraft“.

Nichts anbrennen ließ der Bottroper NABV-Meister 2009  Denis Bektesi im Nicht Meisterschaftskampf gegen Christian Brüssow vom BC Velbert. Denis zeigte den Zuschauern einen technisch einwandfreien Boxkampf. Der Velberter war in diesem Gefecht ohne Siegchance.

Mit der Ausbeute von 5 NABV-Meister und 2 Vize-Titel in 2009 sind die Bottroper gut gestartet. Trainer Hansi Mazurek hat ohne Zweifel zu diesem Erfolg einen erheblichen Beitrag geleistet. Es tut gut wenn man sieht, das die „Alten“ die „Jungen“ noch ansprechen und motivieren können. Bevor die ca. „130 Jahre“ alte Trainerecke der BF Bottrop die Handschuhe an den Nagel hängen, möchten Sie noch einmal einen „Deutschen Meister“ herausbringen. Dies ist unser mittelfristiges Ziel.

 




  Bei der Nabv-Meisterschaft in Wuppertal ging nur ein Bottroper über die Wupper
                                                                                                                                    
 

 

Am 2. Wettkampfwochenende vom 21. und 22. Feb. 2009 in Wuppertal sollte es für die Bottroper Boxerin Jacqueline Michalski zu einem Titelkampf kommen. Obwohl die Kampfpaarung der Mädchenklasse Jahrgang 93 u. 94 (54 Kg) mit Anna Feldmann (BSU Wuppertal) und Jacqueline Michalski (BF Bottrop) ausgelost war, wollte der Wuppertaler Trainer den Kampf ohne Wertung haben, da seine junge Boxerin zu aufgeregt sei.

Die Trainer Mazurek/Schwabe waren einverstanden, denn es zeigte sich gleich nach dem 1. Gongschlag, das die junge Wuppertalerin gegen die hart schlagende Rechtsauslegerin Jacqueline Michalski (BF Bottrop) keine Chance hatte und den Kampf in Runde 2 selbst aufgab.

Im Kampf in der Schülerklasse bis 38 Kg durfte der Bottroper Alexander Kupreenko gegen den Lohberger Omer Lahyai einen Kampf ohne Wertung bestreiten (der Boxer aus Lohberg startet in einer höheren Altersklasse). Beide Kämpfer boten den Zuschauern einen temperamentvollen Boxkampf.

Weiterhin bock auf Boxen bewies der frisch gebackener Niederrheinmeister in der Jugendklasse bis 69 Kg Denis Bektesi. Um seine Boxbilanz aufzubessern stimmten wir sofort einen Kampf gegen den Wuppertaler Aschraf Alamun zu. Denis boxte in allen 4 Runden meisterlich, zeigte tolle Reflexe und traf nach belieben. Mit 15:4 Wertungspunkten für den Bottroper wurde der Gegner noch gut bedient.

Obwohl die Bottroper Wettkampffrei hatten, boten wir unsere Boxer  am nächsten  Morgen wieder an. Da es keine geeigneten Boxgegner für die Bottroper Albert Sulimanovski (57 Kg) und Taner Cavusoglu (50Kg) gab, standen beide Boxer für einen Sparringskampf bereit. Beide Boxer zeigten einen guten 3 Runden Kampf.

In einem weiteren nicht Meisterschaftskampf standen sich der Bottroper Elvin Sulimanovski 40 Kg und  Daniel Bien (BR Duisburg) gegenüber. Der Duisburger Boxer wirkte mit seinen über 50 Kämpfen in diesem 3 Runden Kampf doch souveräner und hätte den Kampf zweifelsfrei  nach Punkten gewonnen.

Eine vermeidbare und schmerzliche Niederlage musste Kerim Seydo (BF Bottrop) gegen Mazlum Dimir (BSU Wuppertal Junior 66 Kg) einstecken, der in dieser Gewichtsklasse bereits Niederrhein-Meister ist. Kerim ist ein intelligenter Bursche und ein gut ausgebildeter Boxer, doch er kann im Ring einfach nicht auf die Trainer-Ecke hören. Trotz boxerischer Überlegenheit ließ er sich, obwohl eindringlich gewarnt, in Runde 3 auf einen bedingungslosen Schlagabtausch ein und wurde dabei mehrmals hart getroffen. Der Ringrichter brach zum Schutz des Bottroper den Kampf ab.

 




  Die Boxjugend der BF Bottrop starten gut bei der NABV-Meisterschaft 2009
                                                                                                                                   
 

 

Am 1. Wettkampfwochenende vom 14. und 15. Feb. 2009 in Duisburg wurden  schon die ersten Titel vergeben.Aus Bottroper Sicht kam im Weltergewicht (bis 69Kg) in der Jugendklasse (Jahrgang 91+92) Denis Bektesi in den Ring gegen Tobias Eichorn vom BC Velbert. Der junge Serbe Denis ist neben seinem Talent auch eingelehriger Boxschüler.

Das Trainertrio Mazurek/Reich/Schwabe sind sich sicher, das Denis ein „Guter“ wird. Für den Boxgegner aus Velbert kam das „Aus“ in Runde 2. Gegen die schnellen und genauen Führhandtreffer zum Kopf und Körper sowie der kross geschlagenen Schlaghand zum Kopf war der Velberter chancenlos. Die Sekundanten aus Velbert gaben den ungleichen Kampf vernünftigerweise auf.

Der Jugend-Niederrheinmeister 2009 im Weltergewicht heißt Denis Bektesi (BF Bottrop).

Der 13jährige ( Kadett) Taner Cavasoglu (50 Kg) von den Boxfreunden  bekam Zalim Gelozher, ebenfalls vom BC Velbert, vor die Fäuste. Der Velberter hatte zwar Reichweitenforteile und eine höhere Anzahl an Boxkämpfen vorzuweisen, doch dies machte Taner mit unbändigem Siegeswillen und großem Kämpferherz allemal wett. Der Velberter war ständig auf der Flucht und landete kaum Treffer. Unverständlich war das 3:2 Urteil gegen unseren Boxer.

Eine vermeidbare Niederlage musste Kerim Seydo (BF Bottrop) einstecken. Gegen Michael Bataev  vom BR Neuss ging es nicht um einen Titelkampf, denn der Bottroper boxt  in 2 Wochen im Junior-Finale (Jhrg. 93/94) bis 63 Kg, der Boxer aus Neuss boxt um den Titel bis 70 Kg. Beide Kämpfer boten den Zuschauern ein temporeiches Gefecht  Der Boxer aus Neuss wurde gerechterweise knapper Punktsieger .

Eine überzeugende Boxdemonstration bot Elvin Sulimanowski BF Bottop (Kadett bis 40 Kg). Auch bei diesem Kampf ging es nicht um den NABV-Titel, denn der Gegner Sado Issa vom BR Duisburg boxt in der Gewichtsklasse bis 44 Kg. Unser sympathischer Neu-Deutscher (Serbe)  Einbürgerungsurkunde vom 12. Feb. 09, boxte wie entfesselt und besiegte den Libanesen Sado Issa knapp nach Punkten.

Am  7. Feb. 2009 muss Elvin in Mönchengladbach gegen Favorit Vladimir Frühsorger (FK M.-Gladbach) in den Ring, wenn es um den Titel geht.

Bisher wartet unser „Jüngster“ die Konditionskanone Alexander Kupreenko  in der Schülerklasse bis 38 Kg vergeblich auf einen Finalgegner, das gleiche gilt für den 2fachen NRW-Meister Marcel Hadjali (42 Kg).

 




  Beim Bezirksfinale 2009 schlugen die Bottroper Boxer zu
                                                                                                               
 

 

Am letzten Finaltag der Bezirksmeisterschaft vom 31.01.2009 in Kempen zeigten die Bottroper Boxtalente, das Sie gut vorbereitet und auch bestens vom Trainer Hansi Mazurek im Kampf gegen Ihre jeweiligen Gegner eingestellt in den Ring gingen.

In der Schülerklasse bis 36 Kg bekam der Bottroper Alexander Kupreenko den von den FK Kevelaer kommenden Danny Janowski vor die Fäuste. Alexander war seinen Gegner in allen Belangen überlegen, und siegte klar nach Punkten.

In der Kadettenklasse (Jahrgang 96+95) bis 42Kg musste der Bottroper Marcel Hadjali gegen seinen Dauerrivale Cem Korkmaz von BuS Dinslaken um den Titel boxen. Der Rechtausleger Cem Korkmaz wollte unbedingt einmal als Sieger aus den Ring klettern, doch unsere „Fliege“ Marcel wollte das in seinem 25. Kampf verhindern. Und der junge Bottroper Boxer zeigte sich meisterlich. Von der Ringmitte aus diktierte unser Mann mit schneller Führhand und harten rechten Schlägen zum Kopf und Körper das Kampfgeschehen. Der klare Punktsieg und der Titel ging an Marcel Hadjali (BF Bottrop).

Der nächste Boxer von den Boxfreunden Bottrop der den Bezirksmeistertitel im
Federgewicht (bis 57 Kg) in der Kadettenklasse haben wollte war Albert Sulimanovski. Der Gegner und Lokalmatador  Jakob Wozinak vom BC Kempen war vor heimischer Kulisse leicht favorisiert worden. Albert Sulimanovski zeigte, das er ein Boxerherz und auch eine gute Schlagkraft hat. In allen 3 Runden traf der Bottroper klarer und härter und wurde verdienter Punktsieger und Bezirksmeister.

Den letzte Bottroper Kampf bestritt in der Juniorenklasse (Jahrgang 94+93) Jacqueline Michalski. Die Bottroperin, die Ihren 1. Kampf bestritt zeigte als „Rechtsauslegerin“ gute Ansätze. Leider konnte der Kampf nicht offiziell gewertet werden da Ihre Gegnerin Linda Tuttlies vom ABC Homberg mit 61 Kg gut 6 Kilo schwerer war.

Die Boxfreunde Bottrop gehen mit Freude in die nächst höhere Meisterschaft,  wenn es dann um die Niederrhein-Meisterschaft der Schüler- bis Jugendklasse in 2 Wochen in Duisburg losgeht.

Die Mannschaft wird zusätzlich mit den Boxern Elvin Sulimanovski (40Kg, Kadett), Kerim Seydo (64 Kg, Kadett) und Denis Bektesi (69 Kg, Jugend) die Niederrhein-Meisterschaft bestreiten.

 




  Elvin Sulimanovski erboxte sich den Bezirksmeister-Titel
                                                                                                                 
 

 

Bei der  Zwischenrunde der Bezirksmeisterschaft 2009 vom 22.11 in Krefeld trafen im vorgezogenem Finalkampf in der Schülerklasse bis 38 Kg die Bottroper Elvin Sulimanovski und Alexander Kuprenko aufeinander. Das Duell beider Freunde wurde verbissen und hart ausgetragen. Die Zuschauer und das Trainergespann Mazurek/Schwabe waren begeistert von Ihren Schützlingen. Der unterlegene Alexander gratulierte seinem Bezwinger Elvin, forderte aber Revanche.

Eine starke Leistung zeigte im Kadetten-Halbweltergewicht bis 64 Kg  der Bottroper Kerim Seydo im Kampf gegen Abas Baraou von Ringfrei Oberhausen. Kerim war in allen 3 Runden der Überlegener Boxer und somit verdienter Punktsieger. Der durchtrainierte Kerim könnte im Boxsport noch viel erreichen, wenn er disziplinierter boxt und die Traineranweisungen befolgt.

Ein gelehriger und talentierter Boxer ist Denis Bektesi. Der 16jährige boxte im Weltergewicht bis 69 Kg gegen den Duisburg Dogan Acikgöz (Westende Hamborn). Obwohl sein Gegner 2 Jahre älter und mehr Kämpfe bestritt wurde dieser nicht Meisterschaftskampf unentschieden gewertet. Trainer Hansi Mazurek hält große Stücke auf  seinen Schützling.
 

 
 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007