B o x f r e u n d e  B o t t r o p  e. V. Home | Vorstand | Geschichte | Training | Impressum


  Die Boxfreunde Bottrop haben einen guten Freund verloren „Güdo“
                                                                                                                                
 

 

(Die Nachricht vom Tod Günter Dohnau erreichte uns beim Training in der Renz-Halle und war ein Schock, Duisburg den 18.12.2012)

Günter Dohnau stand unserem Sport sowie unserem Verein immer zu Verfügung, ohne wenn und aber.

Es gab keinen besseren Ringsprecher, egal ob wir im Lichthof an der Berufsschule oder in der Dieter Renz Halle boxten.

Mit dem Mikrofon in der Hand durch die Veranstaltung zu führen, ja das war sein Ding, eben ein Box-Kenner und bekennender Boxfan.

Unser Vereinsjubiläum zum 80 jährigen Bestehen der Boxfreunde Bottrop mit Günter Dohnau als Moderator und Showmaster wurde durch sein Mitwirken zu einem herrlichen Fest.

Die Presse für die Boxfreunde Bottrop war vom WAZ-Sportredakteur Günter Dohnau stets von hoher Fachkompetenz geprägt und immer wie aus einem Guss.

Für uns war Günter Dohnau, dank seines Bekanntheitsgrades und Fürsprache für die Boxfreunde Bottrop, immer ein guter „Türöffner“ und so konnte schon mal der eine oder andere Sponsor gewonnen werden.

„Ring frei“ Güdo


Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand der Boxfreunde Bottrop




  Die Jungen-Wilden der Boxfreunde Bottrop sind gut drauf
                                                                                                                         
 

 

(Nachtrag: Duisburger Stadt-Meisterschaft  v. 29. u. 30. Sep. 2012 und Boxturnier Olympische Hoffnung Kreis Nordrhein v. 13. u. 14. Okt. 2012 in Duisburg-Hamborn/Ausrichter BR Duisburg)

Trainer Hansi Mazurek hatte bei der Stadtmeisterschaft das alleinige Sagen, Trainerkollege Schwabe war mal wieder für ein paar Tage in Norwegen. Der Fuchs Hansi Mazurek hatte seine Schützlinge bestens eingestellt, denn von 4 Bottroper die zum Einsatz kamen verließen den Ring als Sieger.

In der Schülerklasse bis 36 Kg überzeugte der Bottroper Juri Uschakow mit einem Aufgabesieg in Runde 2 gegen Gülec von Kamp-Lintfort. In der Juniorenklasse bis 57 Kg siegte der Bottroper Malik Aksakal klar nach Punkten gegen Lange von ABC Homberg.

Einen knappen Punktsieg fuhr Zülifikar Güler BF Bottrop gegen Aksulug BT Duisburg ein.

Überlegen nach Punkten gewann Mehmet Kaz BF Bottrop gegen Farres von TuS Gerresheim.

Zur Olympischen Hoffnung waren wieder 4 Bottroper im Einsatz. Der Deutsche Meister Alexander Kupreenko und der 2 fache Deutsche Meister Marcel Hadjali konnten nicht besetzt werden, auch sind noch hoffnungsvolle Talente in den Herbstferien. Im Halbfinale verlor der Bottroper Neuling Muhammad-Yasin Mahdi in der Juniorenklasse bis 80 Kg gegen Aksoy Ahmet von BuS Dinslaken knapp nach Punkten. Fazit der Trainer: abspecken und eine Gewichtsklasse tiefer starten.

Im Finale der Schüler bis 36 Kg bekam Juri Uschakow Dogan Yigit von BT Duisburg vor die Fäuste, der Duisburger ist hat zwar mehr Ringerfahrung  doch Juri ist enorm ehrgeizig und zäh und wurde von den Punktrichtern mit einem knappen Punktsieg beglückt.

Glück hatte auch im Finale der Bottroper Zülifikar Güler in der Juniorengewichtsklasse bis 52 Kg gegen Akuslug von BT Duisburg der mit einem Unentschieden gut bedient wurde.

Ohne Wertung war die Auseinandersetzung  zwischen dem Bottroper Malik Aksakal BF Bottrop und Aktas Harun von MH-Dümpten (Gewichtsdifferenz zu groß).



Juri Uschakow




  Die Boxfreunde Bottrop starten gut nach der Sommerpause
                                                                                                                         
 

 

(Box-Vergleichskampf Kreis Rhein-Ruhr-Wupper gegen Kreis Nordrhein v. 15.09.2012 in Kamp-Lintfort)

In der Schülerklasse bis 48 Kg musste der Bottroper Seyyid Ali Kaz gegen Mauxime Abdoulay von BSU Wuppertal in den Ring, doch gegen die großen Reichweitenvorteile des Gegners war es dem Bottroper nicht möglich die nötigen Punkte für den Punktsieg zu sammeln. Der Wuppertaler wurde verdienter Punktsieger.

Bruder Mehmet Kaz der in Gewichtsklasse bis 54 Kg der Kadetten gegen Waldemar Müller vom TV Paderborn antrat war hoch motiviert und zeigte von Beginn an wer Chef im Ring ist. Mit schnellen  Kopf- und Körpertreffern wurde der Gegner durchgerüttelt und musste angezählt werden. In der Ringpause ermunterten das Trainerduo Mazurek/Schwabe Ihrem Schützling den Druck weiter aufrecht zu erhalten, gesagt getan, Mehmet traf wiederholt den Paderborner mit Wirkungstreffer und der musste erneut angezählt werden. Der Ringrichter brach den ungleichen Kampf ab, Aufgabesieger in Runde 2 Mehmet Kaz BF Bottrop.

Cousin Zülfikar Güler der in der Gewichtsklasse bis 52 Kg der Junioren gegen Alexander Krug vom TV Paderborn in den Ring stieg, zeigte nach dem 1. Gong sofort klar wer der Sieger seien wird. Auf schnellen Füßen, beidhändig, hart und genau treffend hatte der Ringgegner keine Chance.  Nach dem 1. Anzählen gab der Ringrichter den Kampf frei um aber nach den nächsten Treffern den ungleichen Kampf abzubrechen. RSC Sieger in Runde 1 Zülfikar Güler von den Boxfreunden  Bottrop.

Der letzte Bottroper der bei diesem Vergleichskampf in den Ring musste war Muhammed Malik Aksakal in der Juniorenklasse bis 57 Kg gegen Abdussamed Erdegmus von ESC Rellinghausen. Beide Boxer zeigten eine recht ansprechende boxerische Leistung und verfügten über eine guten Kondition. Der Kämpfer aus Essen-Rellinghausen hatte mit einige Treffer mehr punkten können und wurde verdienter Sieger.

 




  „Mücke“ Marcel Hadjali  ist Deutscher Meister 2012 im Weltergewicht
                                                                                                                                  
 

 

Die Bottroper Boxer Zülfikar Güler (52 Kg), Alexander Kupreenko (63 Kg) und Marcel Hadjali (63 Kg) zeigten in Bad Blankenburg hervorragenden Teamgeist und traten im und außerhalb  des Boxrings vorbildlich auf.

Zülfikar Güler bekam im Viertelfinale den Boxer Stephan Nikitin vom Landesverband Baden-Württemberg zugelost, einen Kämpfer mit großer Erfahrung (63 Kämpfe, 45 Siege), der Bottroper zeigte Kampfmoral und konnte den Kampf bis Runde 3 offen gestalten, doch sein Gegner zog mit einem Punktsieg ins Finale.

Alexander Kupreenko BF Bottrop, der vom Bundestrainer in die 63 Kg Klasse eingesetzt wurde, traf auf den Boxer Agon Gashi vom Landesverband Niedersachsen, dem spätern Finalgegner von Mücke. Der in der Rechtsaulage boxende Niedersachse und Bottroper Alexander Kupreenko lieferten sich 3 Runden ein hartes und temporeiches Gefecht. In Runde 1 gleiche Trefferwertung, Runde 2 ebenfalls unentschieden und in Runde 3 zeigte der Computer Sekunden vorm Schluss 10:10 an um beim Schlussgong noch auf 10:12 für die Gegenseite zu werten. Schade, schade für unseren Sportler.

Marcel Hadjali war von Turnierbeginn an auf Sieg eingestellt. Im Viertelfinale wurde der Boxer Brian Hellwig von Brandenburg nach guter Gegenwehr zum Schluss des Kampfes noch klar mit 18:9 nach Computerwertung geschlagen.

Im Halbfinale hieß der Gegner Mert Dural vom Landesverband Bayern, Mücke aber sprühte vor Angriffslust und machte Runde für Runde mächtig Druck und zum Schluss hieß die Wertung 19:5 für Bottrop.

Der Finalgegner Agon Gashi erwies sich als äußerst starker Gegner, der Marcel schon in Runde 1 mit 2 Lebertreffer bediente, die verdaut werden mussten, doch Kämpferherz Marcel biss sich förmlich durch den Kampf. Mit dem Schlussgong reichte es zum 10:9 Sieg und den Titel Deutscher Meister U 17 in der 63 Kg Klasse.



Marcel Hadjali




  Die Boxfreunde Bottrop weiter im Aufwind
                                                                                                
 

 

(Box-NRW Meisterschaft der Schüler und Kadetten v. 12.-13.05.2012 in Leverkusen)

Einen tollen Kampf lieferten sich im Halbfinale der Kadetten (Jhg. 98-99)  in der Gewichtsklasse bis 54 Kg der Bottroper Mehmet Kaz gegen David Mujic von FK Düren. Der Bottroper zeigte sein großes Kämpferherz, doch der Kämpfer aus Düren war doch der Bessere und wurde verdienter Sieger und wurde im Finale auch erwartete NRW-Meister.

In der Schülerklasse (Jhg. 00-01) bis 36 Kg konnte der Bottroper Boxer Juri Uschakow seine NRW Titelchance nicht wahrnehmen da sein Gegner von Bus Wuppertal mit reichlich Übergewicht anreiste und es somit nicht zum Meisterschaftskampf kommen konnte.

Vereinskamerad Aaron Waschkowitz (das Eichhörnchen) von BF Bottrop überzeugte in der Schülergewichtsklasse bis 30 Kg mit einer guten kämpferischen Leistung, trotz knapper Punktniederlage im Finale war sein Auftreten vorbildlich.

Der neue NRW-Meister in der Schülerklasse bis 48 Kg ist der Bottroper Seygid Ali Kaz, der im Finale seien Gegner Göktay Alrual v. SV Menden regelrecht  überrannte und Aufgabesieger in Runde 3 wurde.

Der letzte  NRW-Titelanwärter aus Bottroper war Sidar Kaz in der Kadettenklasse bis 52 Kg, Doch Sidar Kaz zeigte keine Kampfmoral und wurde in Runde 3 wegen halten und klammern disqualifiziert.

Wie geht nun die Erfolgsstory der Boxfreunde Bottrop weiter?

Die Deutsche Meisterschaft der Junioren (U 17) vom 16.05.-19.05.2012 in Bad Blankenburg/Thüringen werden mit den qualifizierten  Bottroper Zülfikar Güler (52 Kg), Vorjahres DM Meister Alexander Kupreenko (nun 63 Kg) und Vorjahres DM Meister Marcel Hadjali (nun 63Kg)  starten.

Mit Stolz und Freude sehen sich die Verantwortlichen der Boxfreunde Bottrop mit der Mischung „Alt und Jung“ im Vorstand auf Erfolgskurs. Die „Alten“ Trainer  Mazurek/ Schwabe (1.u.2. Vorsitzender des Vereins), Schatzmeister Peter Schieren, Geschäftsführer René Hoffmann, Jugendwart und Krafttrainer Christoph Fuchs, Sportwart Hadjali, Ringkommando und Kassenprüfer Peter Röhr und Björn Schröder wollen als gewählte Vereinsvertreter (bis 2013) den Kurs weiter aufrecht halten.
 

 




  „Mücke“ Marcel Hadjali fährt wieder zur Box-DM
                                                                                                        
 

 

(Box-NRW Meisterschaft der Junioren vom 21./22. April 2012 in Gronau)

Die qualifizierten Boxer Zülfikar Güler Jg. 96/52 Kg, Alexander Kupreenko Jg. 97/57 Kg und Marcel Hadjali Jg. 96/63 Kg von den Boxfreunden standen im Finale der NRW Meisterschaft 2012.

Im Finalkampf in der Juniorenklasse bis 52 Kg musste  Zülfikar Güler von den BF Bottrop gegen Shkelzen Beciri vom BC Kohlscheid  in den Ring. Konnte der Gegner die erste Runde noch offen gestallten so gab es in Runde 2 und 3 dafür nichts mehr zu gewinnen. Der Bottroper wurde klarer Punktsieger und verdienter NRW-Meister. Die Fahrkarte für die DM 2012 nach Bad Blankenburg ist gelöst.

Der Deutsche Kadettenmeister von 2011 Alexander Kupreenko traf im Halbfinale in der Juniorenklasse bis 57 Kg auf den starken Boxer Josef Coskunoglu vom BC Gütersloh. Nach 3 temperamentvollen  Runden erreichte der Bottroper Alex mit seinem Punktsieg das Finale. Der Finalgegner war Wlademir Frühsorger von SC Colonia Köln. Beide Boxer zeigten tolles Boxen, temporeich, variable Boxkombinationen und Härte. Aus Bottroper Sicht war die gewertete Punktniederlage gegen unseren Mann nicht nachvollziehbar. Der anwesende Bundestrainer  Hansi Birka war von der Leistung des Bottroper überzeugt und hat die Teilnahme zur DM zugesichert.

In der Juniorenklasse bis 63 Kg lautete die Finalpaarung Marcel Hadjali BF Bottrop gegen Justin Niesporek SC Colonia Köln. Geburtstagskind Marcel Hadjali war bestens aufgelegt, machte von Beginn an mächtig Druck, schlug 2er und 3er Kombinationen zum Körper und Kopf, Marcel erhöhte in Runde 2 und 3 den Druck, aber der Gegner konnte nicht vorzeitig besiegt werden. Der Punktsieg war dafür sehr überzeugend. Die Nummer 3 der Boxfreunde Bottrop mischt nun bei der DM  U 17 vom 16.-19.5.2012 in Bad Blankenburg mit.



Alexander Kupreenko




  Konditionskanone Alexander Kupreenko hat wieder zugeschlagen
                                                                                                                            
 

 

(Box-Niederrheinmeisterschaft vom 25./26. Feb. 2012 am Ringerberg in M'gladbach)

Fünf Boxer von den Boxfreunden standen im Finale der NABV Meisterschaft 2012. In der Schülerklasse bis 36 Kg traf der Bottroper Juri Uschakow auf Timor Grigorian von BSU Wuppertal. Juri werte sich tapfer, aber der Boxgegner war doch der Stärkere und gewann verdientermaßen den Titel.

In der Juniorenklasse bis 52 Kg traf Zülfikar Güler BF Bottrop gegen Thanujan Theiveinthiran von ASV Bocholt auf wenig Gegenwehr. In Runde 3 gab die Bocholter Ecke den ungleichen Kampf auf. Sieger durch Aufgabe Zülfikar Güler Boxfreunde Bottrop.

Verloren, und dennoch seine Trainer Mazurek/Schwabe mit seiner Leistungssteigerung  überzeugt hat der Bottroper Malik Aksakal in der Junioren B Klasse bis 57 Kg gegen den „Besseren“ Harun Aktus-Beier von BC Kempen, der verdient Meister dieser Klasse wurde.

In der Juniorenklasse bis 60 Kg lautete die Kampfpaarung Niklas Schließas FK Mönchengladbach gegen Marcel Hadjali BF Bottrop.  Doch unsere oft vielgelobte „Mücke“ reiste mit über  2 Kg Übergewicht an und war somit aus der Meisterschaft. Selbst für den erforderlichen Einlagekampf war  der Bottroper nicht bereit, aber ohne einen Kampf bekam der Kämpfer aus Mönchengladbach bedauerlicherweise  auch keine Medaille. Dieses Verhalten ist unsportlich und wird von den Verantwortlichen der BF Bottrop nicht geduldet.

Viele neue Boxfreunde machte sich dagegen der Deutsche Kadetten-Meister Alexander Kupreenko in der Juniorenklasse bis 57 Kg.  Der Gegner Maurice Karner vom Velberter BC, ein Guter, hatte den Bottroper vor Jahren schon mal nach Punkten geschlagen, doch am heutigem Tag hatte er keine Siegchance. Gut austrainiert und bestens von der Trainerecke eingestellt ging Alex in den Kampf. Mit schnellen Treffer und den enormen Vorwärtsdrang wurde der Velberter unter Druck gesetzt. Jeweils in Runde 2 und 3 musste der Gegner angezählt werden, doch mit glück und halten kam er über die Runden.

Der klare Punktsieg und die Meisterschaft geht nach Bottrop.

 
  2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007