B o x f r e u n d e  B o t t r o p  e. V. Home | Vorstand | Geschichte | Training | Impressum


  Denis Bektesi nimmt an der Internationalen Deutschen Box-Meisterschaft U21 teil
                                                                                                                                       
 

 

(vom 04.11.-07.11.2010 in Eichstätt)

Eine gute Form zeigte der ehrgeizige Weltergewichtler (69Kg) schon im Frühherbst bei den Stadtmeisterschaften in Duisburg wo Trainer Hansi Mazurek den Bottroper souverän ins Finale brachte und Denis Bektesi im Finalkampf gegen seinen Gegner Yuldashev von Bayer 04 Leverkusen kurzen Prozess machte, denn nach harten Kopf und Körpertreffer gab der Trainer den Kampf in Runde 1 auf.

Beim Clubkampf in Gerresheim vom 16.10.2010 bekam der Jugendboxer Denis Bektesi den amtierenden NRW-Meister der Männer  in der “B-Klasse“ im Mittelgewicht bis 75 Kg  vor die Fäuste, aber auch in diesem Kampf  zeigte Denis sein boxerisches Vermögen und wurde verdienter Punktsieger, allerdings zeigte Denis in Runde 3 Konditionsschwächen, die noch behoben werden müssen.

Keine Probleme bei dieser Veranstaltung hatte „Mücke“ Marcel Hadjali (BF Bottrop) bei den Kadetten in der Gewichtsklasse bis 52 Kg gegen Ben Seddik aus Eupen/Belgien. Der Belgier hatte in keiner Runde eine echte Chance, er verlor klar nach Punkten.

Da wollte der nächste Bottroper Imran Badyrgov in der Juniorenklasse bis 75 Kg. bis nicht zurückstehen. Obwohl sein Gegner Artur Gerzen vom BC Mönchengladbach „Druck“ machte, hielt der Bottroper immer dagegen und landete stets klare Treffer und wurde eindeutigere Punktsieger.

Siegreich war auch die Begegnung von Riza Hysen Junior/66 Kg gegen Eyris Turuku (BC Mönchengladbach).
Der junge Bottroper hat mächtig Dampf in den Fäusten und wurde verdienter Punktsieger.



Denis Bektesi und Hansi Mazurek




  Im Fliegengewicht (50 Kg) der Kadetten stach „Mücke“ Marcel Hadjali wieder zu
                                                                                                                                      
 

 

(3.Int. Mittelrhein-Pokal in Übach-Palenberg vom 3.-5.9.2010)

Respekt dem Ausrichter für diese internationalen Boxveranstaltung der Jugend, denn es waren Kämpfer am Start aus: Pilsen CZ, Darlington GB, Arnheim NL, Beveren B sowie aus Hamburg, Württemberg und natürlich auch Bottroper.

Qualifiziert waren von den Boxfreunden Bottrop Alexander Kupreenko (Kadett: Jahrg. 97 Papiergewicht 46 Kg), Marcel Hadjali (Kadett: Jahrg. 96 Fliegengwicht 50 Kg und Denis Bektesi (Jugend: Jahrg. 92 Weltergewicht 69 Kg).

Der Kämpfer Alexander Kupreenko musste verletzt (Verdacht auf Bänderanriss) absagen und Denis Bektesi der für das Finale gesetzt war musste sich mit einem Kampf ohne Wertung zufrieden geben, sein Endkampfgegner Vaclav Pytel (Pilsen CZ) sagte den Kampf kurzfristig ab.

„Mücke“ besiegte im Halbfinale seinen Gegner Stefan Nikitin von Boxclub Villingen/WÜ hoch nach Punkten. Im Finale bekam Marcel den Kämpfer Iwan Kischenko ebenfalls aus Villingen/WÜ vor die Fäuste. Der Boxer aus Württemberg wurde 2010 in Lindow 3. Deutscher Meister, doch hoch motiviert und von seinen Trainern Hansi Mazurek und Schwabe gut eingestellt stieg der Bottroper in den Ring und lies den Gegner von beginn an nicht den Hauch einer Siegchance.

Harte Treffer zum Kopf und Körper, beidhändig geschlagen, hinterließen schon in Runde 1 ihre Wirkung. In Runde 2 traf Mücke noch genauer und der Ringrichter musste den angeschlagenen Boxer anzählen. In Runde 3 brach der Kampfrichter, nach nochmaligem Anzählen, den ungleichen Kampf ab. RSC Sieger Marcel Hadjali freute sich über den gewonnenen Mittelrhein-Pokal.



Mücke




  Alexander Kupreenko überraschte mit den 3.Platz bei der Box-DM der Kadetten
                                                                                                                                      
 

 

(Mücke Marcel Hadjali in Lindow von den Punktrichtern klar benachteiligt)

Im Viertelfinale der Box-DM in der Altersklasse der Kadetten (Jhg. 96/97) wurde der Bottroper Marcel Hadjali (48 Kg) gegen Wladislav Baryshnik vom Landesverband Württemberg eindeutig um den verdiente Sieg betrogen, schade für den jungen Sportler.

In der Gewichtsklasse bis 44 Kg bekam die Konditionskanone Alexander Kupreenko den Deutschen Vize-Meister 2009, Alex Fertich vom Landesverband Bayern  zugelost. Mit druckvollen Links-Rechts Kombinationen in Runde 1 marschierte der Bottroper stets nach vorn, landete gute Treffer und ließ die Nase des Gegner heftig bluten. In Runde 2 wurde weiter Druck gemacht und wiederholt wurde der Gegner hart getroffen und musste stehend angezählt werden. Kurz danach brach der Ringrichter den Kampf ab. Sieger durch RSC wurde Alexander Kupreenko.

Im Halbfinale hatte Alexander Kupreenko nicht mehr genug Power und wurde vom Kämpfer Murat Yidirim vom Landesverband Berlin und den späteren Deutschen Meister nach Punkten besiegt.

Beim Boxvergleich Auswahl Wesel gegen die polnische Auswahl aus Krakau waren die Bottroper Boxer Denis Bektesi und Imran Badyrgov für die Weseler Mannschaft eine echte Verstärkung. Trainer Hansi Mazurek der die Boxer sekundierte war stolz und voll des Lobes auf seine Schützlinge. Während Imran (Junior 70 Kg) mit einem unentschieden seine aufsteigende Form bestätigte und 1 Punkt für Wesel beisteuerte, Denis (Jugend 69 Kg) legte nach und lieferte 2 Punkte an Wesel ab. Der Gegner aus Polen wurde in Runde 3 entscheidend geschlagen. Mit seiner gebotenen boxerischen Leistung bestätigt der Bottroper Boxer, das er einer der „Besten“ seiner Alters- und Gewichtsklasse in Deutschland ist.



Alexander Kupreenko




  Denis Bektesi von den BF Bottrop wurde Internationaler NRW-Meister 2010
                                                                                                                                      
 

 

Bei den NRW-Meisterschaften der Jugend (Jahrg. 92/93) Nat./Int. in Siegburg vom 29./30.5.2010 wurde im Weltergewicht bis 69 Kg der Bottroper Denis Bektesi. Sein Finalgegner Granit Stubla vom TV Jahn Bad Lippspringe ist in dieser Altersklasse ein „Guter“, 2008 Deutscher Vizemeister der Junioren und 2009 Deutscher Meister U17. Bei diesem Aufeinandertreffen gegen Denis Bektesi stieß der Boxer Granit Stubla vom Landesverband Westfalen auf „Granit“.

Der Bottroper begann  in Runde 1 sehr druckvoll, doch durch eine kleine Unaufmerksamkeit im Schlussdrittel der 1. Runde musste eine harte Rechte, die voll einschlug, verdaut werden. Gut erholt und äußert konzentriert nahm der Bottroper den Kampf in Runde 2 wieder auf, traf genau und variabel zum Kopf und Körper. In Runde 3 wurde Granit Stubla nach einem rechten Hacken hart getroffen und wurde stehend angezählt.

Klarer Punktsieger und NRW-Meister International wurde der Bottroper Denis Bektesi. Bedauerlich ist, dass einer der besten Weltergewichtler seiner Altersklasse nicht zu „Deutschen“ fahren kann, da es bei seiner Einbürgerung noch irgendwo hackt.

Trainer Hansi Mazurek hat auch hier wieder gute Arbeit geleistet.

Diesen Satz möchte wir auch in Lindow (Mark) sagen können, wenn wir mit den 2 Bottroper Kadetten Alexander Kupreenko (44 Kg) und „Mücke“ Marcel Hadjali (48 Kg) zur Deutschen Kadetten Meisterschaft in die „Ruppiner Schweiz“ vom 3.-6. Juni 2010 auf erhoffte Titeljagd gehen. Schwer wird es werden, unser Alex hat in seiner Gruppe auf 2 Deutsche Vizemeister aus dem Vorjahr in der Gewichtsklasse 36 und 38 Kg.

„Mücke“ hat in seiner Gruppe den Deutschen Meister 2009 Apti Sulimanov  (42 Kg) und den DM Vize 2009 (44 Kg).



Denis Bektesi




  Zwei  Kadetten der Boxfreunde Bottrop für die DM qualifiziert
                                                                                                                    
 

 

(NRW-Boxmeisterschaft der Kadetten in Gronau vom 8./9. Mai 2010)

In der Kadettenklasse bis 42 Kg löste der Bottroper Alexander Kupreenko kampflos die Fahrkarte zur DM nach Lindow, da sein Finalgegner eine Stunde vor Kampfbeginn den Boxkampf absagte.

Eine klare Absage erteilte „Mücke“ Marcel Hadjali in der Kadettenklasse bis 48 Kg im Halbfinalkampf dem Boxer Ibrahim Taik vom BC Münster. Der sympathische dunkelhäutige Afrikaner war zwar schlagstark, doch Marcel setzte noch mehr „Härte“ entgegen und überzeugte mit seiner guten Technik. In Runde 2 wurde der Kampf beim Stand von 13:4 für „Blaue Ecke“ BF Bottrop abgebrochen.

Der Gegner im Finalkampf um die NRW-Meisterschaft hieß Kay Andy Schneidewind vom VFR Ü.-Palenberg. Auch in diesem Aufeinandertreffen war gleich klar wer Chef im Ring ist. Mit schnellen und harten Kopf- und Körpertreffer war die Moral des 14jährigen schnell gebrochen Vernünftigerweise warf der Trainer in Runde 2 beim Zwischenstand von 14:0 für Marcel das Handtuch und schützte den Boxer vor einer härteren Niederlage.

Trainer Hansi Mazurek hat wieder großartige Trainerarbeit verrichtet. Die Bottroper fahren am 3-6. Juni bestens vorbereitet und hoffnungsvoll zur Deutschen Kadettenmeisterschaft.

Unsere Medaillehoffnung bei der Junioren-DM in Bad Blankenburg gingen nicht in Erfüllung. Der Boxkämpfer Albert Sulimanovski schied in der Vorrunde durch eine knappe Punktniederlage aus.



Alexander Kupreenko




  Die Boxjugend der Boxfreunde Bottrop gewannen 5 Niederrheinmeister-Titel
                                                                                                                                     
 

 

Die Trainer Hansi Mazurek/Schwabe waren über die Top-Leistung, die die junge Boxgarde ablieferte mehr als zufrieden. Bilanz: von sieben Kämpfern, die gemeldet wurden, erboxten fünf den Meister-Titel sowie einen Vize-Titel.

Albert Sulimanovski boxte im Finale in Mönchengladbach im Halbeltergewicht (60 Kg) der Junioren Jhg. 94/95 gegen Junus Seyirt von den FK M-Gladbach . Leider konnte der Bottroper nicht an seine vorher erbrachte Form anknüpfen und verlor knapp nach Punkten.

Bruder Elvis schied in der Kadettenklasse bis 48 Kg gegen Cem Korkmaz (BC Wesel) in einem temporeichem Gefecht nach Punkten aus.

Im Junioren-Weltergewicht bis 63 Kg/Jhg. 94/95 lies der kampfstarke Boxer Hysen Riza  von den Boxfreunden nichts anbrennen und wurde nach 3 gewonnenen Kämpfen verdienter Niederrheinmeister.

Mit einer verbesserten Technik zeigte sich der Bottroper Imran Badyrgov im Junioren-Mittelgewicht bis 70 Kg gegen den Weseler Christopher Ringhofer. In diesem temporeichen Kampf hatte der Bottroper stets die besseren Treffer gesetzt und wurde klarer Punktsieger und Niederrheinmeister.

Im Leichtgewicht (bis 57 Kg) der Kadettenklasse zeigte der noch 13jährige Sayili Muhammed von den Boxfreunden Bottrop das er ein „Guter“ werden kann. Gleich in seinem 1.Kampf wurde er Meister.

Meister wurde auch „Mücke“ Marcel Hadjali im Halbfliegengewicht bis 48 Kg der Kadetten gegen seinen Dauerrivalen vom Weseler BC Cem Korkmaz. Der Rechtsausleger aus Wesel ist ein guter und kampfstarker Boxer, doch gegen Mücke hatte er wieder keine echte Siegchance gehabt. Ab sofort muss sich Marcel auf ein härteres Training einstellen um die nächsten Ziele Erfolg versprechend  anzugehen.

Diese Order gilt auch für Denis Bektesi von den Boxfreunden Bottrop der im Weltergewicht bis 69 Kg der Jugend mehr Probleme hat sein Gewicht zu halten als mit seinen Boxgegner. Nach dem Gewinn der Internationalen Niederrheinmeisterschaft durch KO in der 2. Runde in Duisburg wollte der junge Trainer  vom ASV Wuppertal und sein Schützling Vicenzo Gualtieri der 2009 Deutscher Meister der Junioren in der Gewichtsklasse bis 63 Kg wurde, gegen Denis boxen. Bei den letzten Finalkämpfe der Niederrheinmeisterschaft im Deich Haus Grav-Insel (Wesel) gingen beide Kämpfer in den Ring. Der Rechtausleger aus Wuppertal verfügt über eine große Schlagkraft, aber auch der Bottroper ist nicht als ein Weicher bekannt. Denis bestimmte von Beginn an das Kampfgeschehen. Aus einer kompakten Boxstellung, genauen und schnell geschlagenen Führhand wurde der Gegner im Aufbau gestört und immer wieder traf die Schlaghand als Gerade oder Kross geschlagen. Im Schlussdrittel der letzten Runde bäumte sich Vicenzo noch einmal Mächtig auf, doch der klare 18:12 Sieg ging an Denis Bektesi.

 




  Bottroper Boxer fighten eindrucksvoll
                                                                                      
 

 

(1. Serie der Niederrheinmeisterschaft der Schüler/Kadetten/Junioren u. Jugend vom 20-21.02.2010 in Duisburg)

Das Trainergespann Hansi Mazurek / Schwabe war über die Top-Leistung, die ihrer  Schützlinge ablieferten sehr zufrieden. Drei Bottroper kamen am 1.Wettkampftag zum Einsatz und die „glorreichen Drei“ siegten  alle in Runde2 vorzeitig.

Als 1. Boxer, aus Bottroper Sicht, kletterte Denis Bektesi (Jugend-Weltergewicht bis 69 Kg/Jhg. 92/93) in den Ring, sein Gegner Artur Tamojan von BSU Wuppertal hatte gegen Denis keine Chancen. In Runde 1 wurde der Gegner mit schnellen Schlägen zum Kopf und Körper zermürbt. In Runde 2 brach der Ringrichter den ungleichen Kampf ab und der Bottroper Boxer hatte somit das Finale erreicht.

Im Junioren-Weltergewicht bis 63 Kg/Jhg. 94/95 zeigte der Boxer Hysen Riza  von den Boxfreunden, dass er neben seinen guten Reflexen auch mächtig Dampf in beiden Fäusten hat. Dies bekam sein Gegner Köker Mahsum von BSU- Wuppertal in Runde 1 zu spüren. Nachdem die Führhand als Gerade und die Schlaghand als Haken am Kopf des Boxer aus Wuppertal einschlug, der 2mal angezählt wurde, gab die Wuppertaler Ecke den Kampf in Runde 2 auf.

Da wollte der 3. Bottroper Imran Badyrgov im Junioren-Mittelgewicht bis 70 Kg auch unter Beweis stellen, das auch er ein Siegboxer ist und enttäuschte nicht, denn der Gegner Semir Musevic von RF Oberhausen wurde Regelgerecht auseinander genommen, der Ringrichter brach den ungleichen Kampf  in Runde 2 ab. Der RSC Sieger heißt Imran Badyrgov BF Bottrop.

Am 2.Wettkampftag  kamen 2 Boxer der BF Bottrop zum Einsatz. In einem Qualifikationskampf siegte der Bottroper Hysen Riza im Junioren-Weltergewicht bis 63 Kg gegen den Wuppertaler Paya Pavlidis klar nach Punkten und hat sich die Finalteilnahme gesichert.

Im Finalkampf  zeigte Denis Bektesi (Jugend-Weltergewicht bis 69 Kg/Jhg. 92/93) nach der neuen AIBA Regel ausgetragene Kampfdauer von 3x3min. (vorher 4x2 min.) gegen Ramal Schaffa von BC Essen-Steele sein Boxpotenzial. Schnelle Schlagkombinationen, gute Reflexe, Boxerherz und eine gesunde Lockerheit vor und während des Kampfes stellten schnell klar, wer Chef im Ring ist. In der Ringpause wurde Denis ermuntert den Druck zu erhöhen und der gelehrige Boxschüler machte ernst. Mit einem Leberhaken in Runde 2 wurde der Essener weit über die Zeit ausgezählt. Der Internationaler Niederrheinmeister heißt Denis Bektesi.

Um sportlich weiter nach oben zu kommen sollte der junge sympathische 17jährige Serbe, der 16 Jahre mit seinen Eltern in Deutschland lebt, sich um die „Deutsche Staatsbürgerschaft“ bemühen. Die Boxfreunde würden diesen Schritt sehr begrüßen.

 




  „Mücke“ Hadjali sticht wie eine Biene und Vladislav Vulfert wieder Ko-Sieger
                                                                                                                                    
 

 

(Bezirksmeisterschaft - Endrunde vom 31.01.2010 in Kempen)

Enttäuschung bei Trainer Hansi Mazurek weil bei den Finalkämpfen in Kempen einige Bottroper Talente und „As“ Denis Bektesi nicht besetzt wurden. Doch die drei Boxkämpfer der Boxfreunde Bottrop, die in den Ring kletterten, verließen ihn auch als Bezirksmeister.

Einen „Klasse-Boxkampf“ lieferte die Bottroper  „Mücke“ Marcel Hadjali  gegen den Rechtsausleger Sahan Aybay vom ABC Rheinkamp ab. Vor 2 Wochen standen beide sich Kämpfer in einer nicht gewerteten Begegnung im Ring gegenüber (der Gegner hat eine höhere Gewichts- und Altersklasse) und zeigten den Zuschauern eine prima Boxdemonstration. Bei diesem Wertungskampf lieferten sich beide Boxtalente in allen 3 Runden einen äußerst spannenden Boxkampf, bei dem zu keiner Zeit die Technik, Härte und Schnelligkeit zu kurz kamen.

Die Kampfrichter werteten 2:1 für „Mücke“. Das Urteil hätte aber auch anders  lauten können, die Bottroper Ringecke hätte sich nicht beschwert.

In der Juniorenklasse Jhg. 94/95 bis 70 Kg bekam Imran Badyrgov von den Boxfreunden Bottrop den aus Rheinkamp kommenden Boxer Gregor Schliter vor die Fäuste. Der Bottroper landete in allen 3 Runden die besseren Treffer und wurde verdienter Punktsieger und Bezirksmeister 2010.

In der Männerklasse bis 69 Kg (Weltergewicht) machte der Bottroper Vladislav Vulfert wieder kurzen Prozess mit seinem Gegner Christos Tirbakis vom BC Kempten. In Runde 2 schlug der Dampfhammer des Bottroper am Kinn des Gegners ein und der Kampfrichter zählte den schwer angeschlagenen Boxer aus. Um seine Trefferquote zu erhöhen muss an das Distanzgefühl von Vladislav noch verbessert werden.

 




  Albert Sulimanovski besiegt den Deutschen Meister in Runde 1
                                                                                                                            
 

 

(Bezirksmeisterschaft - Vorrunde vom 17.01.2010 in Moers)

In der Juniorenklasse (Jhg. 94/95) bis 60 Kg musste der Bottroper Albert Sulimanovski im Finalkampf  gegen Kadam Ugur vom Boxclub Lohberg in den Ring. Der Lohberger Boxer war 2008 Deutscher Meister der Kadetten und Europameisterschaftteilnehmer. Hoch motiviert, von seinen Trainern Hansi Mazurek/Schwabe gut eingestellt und die Anwesenheit seines Klassenlehrer ließen den Bottroper im Ring explodieren.

Mit schnellen und variablen Schlagkombinationen wurde der Ringgegner sofort in die Defensive gedrängt. Als die rechte Schlaghand 2mal hart am Kopf von Kadam einschlug musste Kadam Ugur angezählt werden, seine Kampfmoral war gebrochen und die Lohberger Ringecke gaben den ungleich gewordenen Kampf in Runde 1 auf.

Ein temperamentvolles Gefecht lieferte sich die Bottroper  „Mücke“ Marcel Hadjali  gegen Sahan Aybay vom ABC Rheinkamp. Der Kampf konnte nicht gewertet werden, weil der Gegner in einer höheren Alters- und Gewichtsklasse startet. Auch ohne Wertung wurde Härte, Schnelligkeit und Technik vom „Feinsten“ den Zuschauern geboten.

Um unseren Kämpfer fit zu halten für höhere Aufgaben müssen wir diese Art von Kämpfe bestreiten, denn im Bezirk und im Verband  findet Marcel zur Zeit keine Gegner.

Kein Glück hatte der Bottroper Izettin Kaya in der Jugendklasse bis 69 Kg gegen Okau Akgün von Westende Hamborn. Izettin sah in der ersten Runde wie der sichere Sieger aus, doch dann traten überraschend Atemprobleme auf und die Bottroper Ecke gab den Kampf in Runde 3 auf.



Albert Sulimanowski
  2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007